Warum Kommunikation für die Einhaltung von Reiserichtlinien so wichtig ist

„Voll digital!“ mit end2end-Lösung KDS

Seit vielen Jahren hören wir nichts anderes: Ob end2end oder door2door –  die Digitalisierung verknüpft alle Elemente der Geschäftsreise zu einem nahtlosen Prozess – von der Planung bis zur Abrechnung. Einige Unternehmen sind darin schon sehr weit und es ist super interessant, wenn sie erzählen, wie die Umsetzung in ihren Unternehmen gelungen ist.

Auf der ITB 2018 hatte ich die Gelegenheit Nils Neuenhüsges von der Jungheinrich AG zu diesem Thema zu interviewen. Wir trafen uns beim VDR Business Travel Forum @VDRITB18. Viele spannende Themen kamen auf den Tisch: Wir sprachen über die Herausforderungen mit Mitarbeitern, über die Projektdauer und die ersten Ergebnisse. Etwa 50 Prozent, so Neuenhüsges Fazit, der Geschäftsreisen werden bereits heute vollkommen digitalisiert abgewickelt. Beim Rest muss noch Hand angelegt werden, sei es, weil in der Abrechnung was nicht stimmt, oder das System zum Beispiel einen Beleg nicht lesen kann.

Die Jungheinrich AG wickelt ihre Geschäftsreisen über American Express Global Business Travel ab. Als end2end-Lösung ist NEO von KDS im Einsatz. Schauen Sie sich die Aufzeichnung des Interviews auf dem ITB-Kongress-Kanal in Youtube an. Es lohnt sich. Hier geht’s zum Video.

Und kommen Sie gerne auf mich zu, wenn Sie Fragen haben.

Ihr Florian Storp

EmailFacebookGoogleLinkedInPrintTwitter

Schreibe einen Kommentar